Grüner Smoothie mit Orange und Mango

Ich habe heute einen sommerlich frischen grünen Smoothie gemixt. Auch bei heißem Wetter wird er Dich angenehm erfrischen. Damit es ein grüner Smoothie wird, habe ich natürlich wieder viel Grün in Form von Feldsalat, Kohlblättern und Sellerie verwendet. Das Besondere an diesem Smoothie sind Organgen und eine Mango. Sie verleien dem Smoothie einen leicht fruchtigen Geschmack.

Wusstest Du, dass schon zwei Orangen den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C decken?

Grüner Smoothie mit Orange und Mango

Zutaten

Für ungefähr einen Liter grünen Smoothie benötigst Du:

2 Orangen
1 Mango
1 handvoll Feldsalat
4 Kohlrabiblätter
1/2 geschälte Zitrone
1 handvoll Sellerie
250 ml Wasser

Einige Heidelbeeren zur Dekoration

Zubereitung

Zunächst wird der Feldsalat, die Kolrabiblätter und der Sellerie gesäubert. Anschließend kommen sie in den Mixer.

Danach werden die Organgen und die halbe Zitrone geschält und in den Mixer gegeben. Ebenso wird die Mango geschält, entkernt und den anderen Zutaten im Mixbehälter hinzugefügt.

Da die Orangen schon für einen Teil der Flüssigkeit des Smoothies sorgen, wird für diesen Smoothie nicht ganz so viel Wasser benötigt, wie bei anderen grünen Smoothies. Ein Teil des Wassers wird vor dem Mixen in den Behälter gefüllt. Das restliche Wasser wird während des Mixens nach und nach eingefüllt, bis der Smoothie die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Der Smoothie wird ungefähr 2 Minuten gemixt. Die genaue Dauer hängt von der Leistungsfähigkeit des Mixers ab.

Zum Schluss habe ich den Smoothie mit einem Stück Zitrone, zwei Orangenstücken und einigen Heidelbeeren dekoriert. Mir schmeckt ein schön dekorierter grüner Smoothie immer noch etwas besser.

Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachmixen des grünen Smoothies.

Zutaten für den grünen Smoothie mit Orange und Mango

Zutaten für den grünen Smoothie mit Orange und Mango

Grüner Smoothie mit Ananas

Er ist klein, kompakt, sehr lecker und unglaublich gesund: Der Smoothie liegt derzeit voll im Trend und ist aus der Kühltheke im Supermarkt nicht mehr wegzudenken. Der Vitamindrink für zwischendurch, der sich nahtlos in unseren hektischen Alltag einfügt, steckt voller Überraschungen. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt den Verzehr von bis zu 650 Gramm Obst und Gemüse täglich. Hand aufs Herz. Schaffst Du das? Wenn nicht, bist Du nicht allein, denn der durchschnittliche Deutsche bringt es gerade mal auf 126 Gramm pro Tag. Smoothies helfen uns, diese besorgniserregende Versorgungslücke zu schließen. Wie Du Dir selbst ganz einfach einen leckeren grünen Smoothie mit Ananas zubereitest, erfährst Du hier.

Grüner Smoothie mit Ananas

Grüner Smoothie mit Ananas

Was gehört alles in einen grünen Smoothie?

Der klassische Glücklichmacher besteht zu je einem Drittel aus Gemüse und Salat, Obst und Wasser. Obst enthält bekanntermaßen viel Fruchtzucker. Das Verhältnis kann also auch zugunsten von Salaten und Kräutern abgeändert werden. In unserem Rezept greifen wir zu der tropischen Ananas, die nicht nur äußerst schmackhaft ist und dem Smoothie einen angenehm süßlichen Geschmack verleiht, sondern zugleich durch ihre Zusammensetzung viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe liefert. Rohes Wurzelgemüse wie Sellerie, Kohlrabi und Kartoffeln ist sehr schwer verdaulich und gehört nicht mit in den Mixer. Sogenanntes Superfood wie Chiasamen, Nüsse und Leinsamen verwandelt den Energiedrink in eine ausgewogene Mahlzeit, erfordert jedoch eine zaghafte Herangehensweise, bis der Körper sich entsprechend daran gewöhnt hat. Unbedenklich zugreifen kann man bei allen grünen Salaten, frischen Kräutern, Chicorée und den zahlreichen Obstsorten. Eine Prise Kakao oder Zimt veredelt jedes Rezept.

Wie viel Smoothie ist eigentlich gesund?

Unserem eigenen Körper etwas Gutes zu tun, vermittelt uns ein positives Gefühl zu uns selbst. Vielleicht findet noch ein wenig Löwenzahn vom Sonntagsspaziergang den Weg in den Mixer? Allzu leicht kommt die Einsicht, etwas so gesundes könne im Übermaß konsumiert werden. Aber Vorsicht: Ein grüner Smoothie mit Ananas ist eine gehaltvolle Zwischenmahlzeit und kein Getränk. Als solches betrachtet eignet er sich hervorragend als Bestandteil unserer täglichen Ernährung. Auch sollte er nicht zu schnell getrunken werden. Genieße Deinen Smoothie mit Ananas in kleinen Schlucken und lass ihn auf der Zunge zergehen.

Über die Zubereitung und Lagerung

Unser grüner Smoothie mit Ananas lässt sich sicherlich auch mit einem einfachen Pürierstab herstellen, ratsam ist dies jedoch nicht. Um die gewünschte, sämige Konsistenz zu erreichen, sollte es schon ein Standmixer oder besser noch, ein Hochleistungsmixer sein. Je stärker das Gerät, desto weniger Arbeit fällt beim Zerkleinern der Zutaten an. Diese sollten sorgsam geputzt, gewaschen und in kleine Stücke zerschnitten werden. Der fertige Smoothie mit Ananas sollte sofort genossen werden. Möchtest Du ihn jedoch aufbewahren oder mit zur Arbeit nehmen, empfiehlt sich der Transport in einer Flasche.

Zutaten für den grünen Smoothie mit Ananas

Zutaten für den grünen Smoothie mit Ananas

Rezept: Grüner Smoothie mit Ananas für 2 Portionen à 250 Milliliter

  • 1/2 frische Ananas
  • 1 Chicorée
  • 3 Salbeiblätter
  • 6 bis 8 Basilikumblätter
  • 250 Gramm Babyspinat
  • 250 Milliliter Wasser

Alle Zutaten sorgfältig zerkleinern und im Mixer auf der höchsten Stufe in einen leckeren Smoothie verwandeln.

Smoothie mit Mangold – grüne Power – schnell gemacht

Grüne Power – schnell gemacht

Grüne Smoothies liegen voll im Trend und sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ihre grüne Farbe erhalten sie durch die Zugabe von Mangold, aber auch durch Grünkohl, Blattsalate oder Gurke. Mangold ist eine Gemüsepflanze und ist sowohl mit der Zuckerrübe als auch mit der Roten Rübe und der Futterrübe verwandt. Mangold sieht ähnlich aus wie Spinat und es werden nur die Stiele und Blätter verzehrt, nicht die Wurzeln.

Smoothie mit Mangold

Smoothie mit Mangold

Ein grüner Smoothie mit Mangold, also eine Kombination aus Mangold und süßem Obst klingt vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, ist jedoch durchaus schmackhaft. Warum diese grünen Smoothies mit Mangold so gesund sind und wie sie zubereitet werden, wird nachfolgend näher erläutert.

Ein grüner Smoothie mit Mangold kann die Verdauungs- und Ausleitungsorgane wie Darm, Leber und Nieren nachhaltig unterstützen. Die wasserunlöslichen Ballaststoffe des Blattgrüns putzen die Darmwände wie kleine Schwämme, während der grüne Pflanzenfarbstoff Chlorophyll als blutreinigend und blutbildend gilt.

Was brauche ich für einen grünen Smoothie mit Mangold?

Für 2 Personen werden folgende Zutaten benötigt:

  • 60 g Mangold
  • 120 g frische Ananas
  • 1 Kiwi
  • 1 Banane
  • etwas Limettensaft
  • optional Salz und Pfeffer
  • optional Honig
Zutaten für Smoothie mit Mangold

Zutaten für Smoothie mit Mangold

Und wie wird der leckere und zugleich gesunde Smoothie mit Mangold zubereitet?

Den Mangold kurz blanchieren und danach pürieren. Die Ananas schälen und den Strunk entfernen. Dann das Fruchtfleisch würfeln. Die Kiwi schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Banane schälen und zerkleinern. Zum Schluss die Limette auspressen. Alle Zutaten im Smoothiemaker oder Mixer ca. 2 Minuten mixen und nach Belieben noch mit Salz, Pfeffer oder Honig abschmecken. In Gläser füllen, servieren und genießen.

Grüner Smoothie mit Salat

Salat als Zutat für grüne Smoothies
„Salat? In einem Getränk? Salat gehört doch auf den Teller!“
Von wegen…! Ganz abgesehen davon, dass ein grüner Smoothie keineswegs als Getränk zu betrachten ist, ist Salat eine Top-Zutat für grüne Smoothies. Wer seinem Körper etwas richtig Gutes tun will, nimmt den Salat in die Zutatenliste für seinen allmorgendlichen Smoothie auf. Denn bei dem grünen Blattgemüse handelt es sich um ein echtes Superfood! Für die Zubereitung von grünen Smoothies mit Salat bieten sich unterschiedliche Salatsorten an. Grundsätzlich sollte man jedoch auf einen Salat zurückgreifen, der möglichst viele Nährstoffe enthält. Diesen erkennt man in der Regel an seiner kräftigen Farbe, denn nährstoffarme Salate enthalten weniger Chlorophyll, das für die Grünfärbung der Blätter verantwortlich ist. So ist der eher blasse Eisbergsalat weniger für grüne Smoothies geeignet als beispielsweise ein kräftig grüner Feldsalat. Neben diesem kann der Smoothie aber auch wunderbar mit Romana-, Frisée-, Endivien-, Eichblatt- oder Bataviasalat zu bereitet werden. Auch Rucola, Postelein oder Lollo Biondo sind wie geschaffen dafür.

Grüner Smoothie mit Salat – das Rezept
Wir entscheiden uns für einen saftig grünen Romanasalat. Bereits beim Kauf sollte man auf die Frische des Salates achten und nur ein besonders knackiges Exemplar verwenden.
Grüner Romana-Smoothie: Zutaten für 2-3 Portionen:

  • Etwa 40 Gramm frischer Romanasalat
  • 1 kleine Orange
  • 1 Banane
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1/2 Avocado
  • 200 ml kaltes Wasser
  • 1-2 TL Zitronensaft

Wir waschen und verlesen den Salat und schälen Orange, Banane, Ingwer und Avocado (letztere wird natürlich auch entkernt). Alle festen Zutaten werden in Stücke geschnitten und in einen Hochleistungsmixer gefüllt. Nun wird das Ganze auf höchster Stufe gemixt, bis eine cremige Masse entsteht. Dies kann, je nach Leistungsfähigkeit des Mixers, 1-2 Minuten dauern. Wer seinen Smoothie gerne etwas flüssiger mag, kann nun nach Belieben noch etwas Wasser hinzufügen und erneut mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Nun wird das Ganze auf Gläser verteilt und sofort genossen.

Grüne Smoothies mit Salat – Vitaminpower aus dem Glas
Warum sind grüne Smoothies mit Salat eigentlich so gesund? Das Geheimnis liegt im Chlorophyll, auch Blattgrün genannt. Davon steckt jede Menge drin im Salat, und es enthält, wie eingangs erwähnt, sehr viele wertvolle Vitalstoffe. Diese sind in den grünen Chlorophyll-Zellen eingeschlossen wie in einem schwer zu knackenden kleinen Panzer, und den kriegen wir mit unseren „Bordwerkzeugen“ – nämlich den Zähnen – einfach nicht durch. Dazu bedarf es eines sehr kraftvollen Mixers; mit der Power, die seine scharfen Mixmesser ausüben, zerschlägt er die robusten Blattgrünzellen und setzt so die Mineral- und Nährstoffe frei, die wir dann in dieser Form wunderbar aufnehmen können. Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, den grünen Smoothie mit Salat möglichst kurz nach der Zubereitung zu genießen, denn dann sind die Vitalstoffe „frisch befreit“ und am besten verfügbar. Das bedeutet auch, dass der Salat im Smoothie gut zu verdauen ist. Wenn wir die Zellmembran des Blattgrüns selbst knacken wollten, bräuchten wir dazu eine große Menge an Enzymen, die der Mensch leider nicht besitzt. Die schwer oder gar nicht verdaulichen Fasern können uns dann schwer im Magen liegen und werden schließlich – zusammen mit den wertvollen Nährstoffen –auf natürlichem Wege „entsorgt“. Dankenswerterweise übernimmt der Mixer das Aufspalten für uns, serviert uns die Vitalstoffe quasi auf dem Silbertablett und bewahrt uns vor Verdauungsproblemen, da keine Restfasern mehr unseren Magen irritieren.

Vitaminbombe: grüner Smoothie mit Mango

Grüne Smoothies sind vielseitig

Ob zur Gewichtskontrolle, als leckerer Snack für zwischendurch oder einfach, um viele Vitamine in einen schmackhaften Drink zu zaubern: Grüne Smoothies sind so vielseitig und können zu verschiedenen Zwecken genutzt werden. Eine gute Basis für grüne Smoothies ist Blattspinat, da dieser mild und dezent im Geschmack ist und dennoch viele Spurenelemente und Vitamine enthält. Damit der grüne Smoothie auch schön fruchtig wird und eine angenehme Süße erhält, wird in diesem unkomplizierten Rezept eine reife Mango genutzt. Dieser grüne Smoothie mit Mango ist aber nicht nur super lecker, sondern wartet zudem mit vielen wichtigen Nährstoffen auf und ist somit ein echtes Gesund-Wunder!

Fruchtig und gesund: Mango im grünen Smoothie
Mangos sind ideal für grüne Smoothies. Sie peppen diese mit ihrer fruchtigen Süße auf und sorgen für ein erfrischend exotisches Geschmackserlebnis. Der grüne Smoothie mit fruchtiger Mango glänzt mit verschiedenen B-Vitaminen, die gut für Haut, Haare, Nägel und Nerven sind.
Mit den Vitaminen A, D, E und C ist er außerdem eine echte Vitaminbombe. Mangos sind also in jeglicher Hinsicht die perfekte Zutat für einen fruchtigen, gesunden grünen Smoothie.

Zutaten für eine Portion grüner Smoothie mit Mango

  • eine Hand voll grüner Blattspinat
  • eine kleine Banane
  • eine halbe reife Mango
  • etwas kaltgepresstes Öl (zum Beispiel Leinöl oder Kokosöl)
  • je nach gewünschter Konsistenz etwas Wasser

Zubereitung

Der Blattspinat wird gewaschen und in den Mixer gegeben.
Nun schneidet man die Banane und die Mango in Stücke und fügt das Obst zum Blattspinat hinzu. Zuletzt gibt man etwas kaltgepresstes Öl zu den restlichen Zutaten und mixt das Ganze im Standmixer oder Smoothiemaker gründlich durch. Ist die Masse noch zu dickflüssig, kann man nach Belieben etwas Wasser hinzugeben.

Tipps für den perfekten grünen Smoothie mit Mango

Wer einen grünen Smoothie mit Spinat zubereitet, greift am besten zu jungem Blattspinat aus der Gemüseabteilung. Damit dieser möglichst wenige Schadstoffe enthält, bietet sich Spinat in Bio-Qualität an. Zumindest sollte der Blattspinat jedoch gründlich gewaschen werden.
Ist gerade keine Spinat-Saison, kann alternativ tiefgefrorener Blattspinat genutzt werden.
Dieser wird am besten einige Zeit vor der Smoothie-Zubereitung aufgetaut. So kann die überschüssige Flüssigkeit ganz einfach mithilfe eines Siebs abgetropft oder mit Küchenpapier abgetupft werden.
Wenn der Smoothie mit Mango zu dickflüssig ist, wird einfach etwas Wasser hinzugegeben – aber nicht zu viel! Wird der Smoothie trotz kleiner Menge Wasser nicht ausreichend flüssig, fügt man besser ein wenig ungesüßten Fruchtsaft hinzu. Ansonsten wird der grüne Smoothie zu wässrig und der fruchtige Geschmack geht verloren.
Und jetzt viel Spaß beim Genießen des grünen Smoothies!

Paprika-Smoothie gesund und fruchtig, cremig lecker

Gesunde Ernährung benötigt Zeit. Zeit für den Einkauf, die Verarbeitung und das Zubereiten der Speisen sowie Zeit für den anschließenden Verzehr. Mehrmals täglich sollte man sich von Obst und Gemüse ernähren, um einen gesunden Körper und ein starkes Immunsystem zu gewährleisten. Es ist die Zeit, die für die gesunde Ernährung fehlt, was oft als Entschuldigung für Vitamin- und Nährstoffmangel bei Erwachsenen und Kindern vorgeschoben wird. Seit der Erfindung der grünen Smoothies durch Victoria Boutenko ist solch eine Ausrede natürlich nicht mehr haltbar. Denn einen gesunden und dabei noch gut schmeckenden Smoothie kann zu Hause oder auch im Büro bereits in nur 5 Minuten mit einem Standmixer gezaubert werden.

Grüner Smoothie mit grüner Paprika

Grüner Smoothie mit grüner Paprika

Der gesunde grüne Smoothie

Grüne Smoothies sind aufgrund ihrer Inhalte besonders gesund, denn das Pflanzengrün enthält viele Mineralstoffe, Vitamine und natürlich Chlorophyll, der grüne Pflanzenfarbstoff, der mitunter für die schöne kräftige grüne Farbe verantwortlich ist.

Grüner Smoothie mit grüner Paprika – ein gesundes und leckeres Rezept

Zutaten:
– 750 ml stilles Wasser
– 2 grüne Paprika
– 1 Portion Pflanzengrün (Spinat, Brokkoli, Mangold, Grünkohl, etc.)
– 1 Avocado
– 2 Teelöffel Zitronensaft
– 1 Prise schwarzen Pfeffer (am besten frisch gemahlen)
– 1 Prise Salz
– Wer es gerne etwas pikanter statt süß mag, der gibt noch eine Prise Chili mit dazu!

Zutaten für den grünen Smoothie mit grüner Paprika

Zutaten für den grünen Smoothie mit grüner Paprika

Die Zubereitung von Grüner Smoothie mit grüner Paprika

1. Die grüne Paprika wird gewaschen und trocken getupft, anschließend schräg durchgeschnitten und das Kerngehäuse der grünen Paprika wird komplett entfernt. Die grüne Paprika wird grob zerkleinert und in den Behälter des Standmixers gegeben.
2. Die Avocado wird geschält, entkernt und das Fruchtfleisch wird unmittelbar mit dem Zitronensaft vermischt und anschließend ebenfalls in den Mixer gegeben.
3. Die Portion Pflanzengrün (Salate, Spinate, Grünkohl, Brokkoli, Mangold und Wildkräuter) wird gewaschen, gut abgetropft und kommt mit den restlichen Gewürzen dazu.
4. Nun gießt man sauberes, stilles Wasser so lange in den Mixer, bis die ganze Mischung unter Wasser steht.
5. Das Ganze 1 Minute lang kurz pürieren und fertig ist ein superleckerer grüner Smoothie mit grüner Paprika.
Die Avocado sorgt dabei für eine cremige Konsistenz. Wer es gerne lieber fruchtiger mag, kann anstelle der Avocado eine Banane nehmen, denn diese sorgt für eine fruchtig cremige Konsistenz des Smoothies und mildert den eventuell bitteren Geschmack des Pflanzengrüns.

Leicht vorzubereiten durch Portionieren und Einfrieren

Wer sich bei der Arbeit und während seiner Pause nicht mit waschen und Kleinschneiden aufhalten will, kann dies am Vorabend bereits mit allen Zutaten machen. Diese werden dann in eine hermetische Schüssel gegeben und über Nacht im Kühlschrank stehen gelassen. Am nächsten Tag einfach zur Arbeit mitnehmen, dort kann man in 1-2 Minuten in der Mittagspause grüner Smoothie mit grüner Paprika blitzschnell zubereiten und genießen.
Man kann sich die verschiedenen Smoothiezutaten auch vorher waschen, schneiden, portionieren und anschließend einfrieren. Dann ist es möglich, sich jederzeit nach Lust und Bedarf eine Portion herauszunehmen, in den Standmixer mit etwas Wasser zu geben, und hat so im Handumdrehen einen köstlichen Smoothie.

Volle Kraft voraus

So ein Power Smoothie gibt mit Sicherheit die Kraft, voller Energie durch den Tag zu kommen. Kinder schmeckt übrigens der grüne Smoothie mit grüner Paprika auch sehr gut, vor allem wenn man zur Hälfte Gemüse, sowie zur Hälfte Früchte verwendet. Auf diese Weise schmeckt der Smoothie herrlich süß und der Gemüsegeschmack wird abgemildert. Das täglich notwendige Gemüse wird so von Kindern gerne in Form eines Smoothies getrunken.
Gefällt Dir dieses Rezept? Hast Du Fragen, Kritik oder Anregungen? Dann freue ich mich über einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Grüner Smoothie mit Spinat

Dieser grüne Smoothie mit Spinat hat eine leuchtende Farbe, die sofort gute Laune macht. Spinat enthält neben 3.5 mg Eisen pro hundert Gramm auch Magnesium, Mangan, Zink, Kalium, Calcium, Folsäure, Beta-Carotin, Vitamin C und verschiedene B-Vitamine. Regelmäßiger Spinatgenuss kann einen erhöhten Blutdrunk senken und hilft, Vergesslichkeit vorzubeugen. Er hilft auch beim Muskelaufbau und ist zudem er sehr kalorienarm. Mit dem grünen Smoothie mit Spinat startet man gesund in den Tag.

Zutaten für 2 Personen

250 g frischer Babyspinat

1 kleine Birne

1 kleine Banane, in Scheiben geschnitten und gefroren

350 ml Sojamilch

1 EL Honig

Zubereitung

Birne vom Kerngehäuse befreien und in Stücke schneiden. Birnenstücke, Babyspinat, Bananenscheiben, Sojamilch und Honig in den Mixer geben. Auf höchster Stufe etwa eine Minute pürieren, bis Spinat und Früchte fein zerkleinert sind und das Getränk leicht schaumig ist. Abschmecken, den grünen Smoothie mit Spinat in hohe Gläser gießen und sofort servieren.

Tipp: Die Sojamilch kann durch Mandelmilch, Kokosmilch, normale Kuhmilch oder sogar Orangensaft ersetzt werden. Probieren Sie, was Ihnen im grünen Smoothie mit Spinat am besten schmeckt. Spinat und Birne können zusammen mit den Bananenscheiben eingefroren werden. So ist ein leckeres Frühstück nur wenige Minuten entfernt.

1 4 5 6